Zu heiß für Yoga? Hier ist die Lösung!

Das Yoga-Würfelspiel für einen lauen Sommerabend!

Temperaturen jenseits der 30 Grad sind nicht gerade die angenehmsten Voraussetzungen, um Yoga zu üben – oder doch? Gibt es eigentlich „zu heiß für Yoga“? Ist es nicht eher so nach dem Motto: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung!? So wie es verschiedene Kleidung für jedes Wetter gibt, gibt es auch für jede Temperatur die richtige Yoga-Einheit.

Du möchtest aber trotzdem weder auf  schöne, warme Sommerabende mit deinen Freunden, noch auf deine Yoga-Praxis verzichten? Kein Problem!  Mit diesem Yoga Würfelspiel kannst du die beiden wundervollsten Dinge dieser Erde verknüpfen.

PS: Auch der Spaß kommt dabei nicht zu kurz – versprochen.

Bild von Danilea von Avinell Yoga in der Position des Drachen

Das braucht ihr für das Yoga-Würfelspiel

  • 1 Würfel
  • beliebig viele Mitspieler (1-108), unabhängig von Alter, Flexibilität oder Yogaerfahrung
  • bequeme, lockere Kleidung
  • etwas zu trinken (selbstverständlich ohne Alkohol)
  • gute Laune

Wie funktioniert das?

Gewürfelt wird nacheinander reihum. Die Person mit der größten Yoga-Erfahrung beginnt. Jede gewürfelte Zahl bedeutet eine bestimmte Aktion. Das Spiel ist beendet, wenn ein Spieler alle Zahlen mindestens ein Mal gewürfelt und daher alle Aktionen mindestens ein Mal ausgeführt hat. Am besten druckst du dir unseren Spielplan gleich aus. Dann hast du alles im Überblick, was du über das Yoga Würfelspiel wissen musst. Perfekt, oder?

Bedeutung der gewürfelten Zahlen

Keine Angst, das Spiel eignet sich auch prima für Yoga-Neulinge. Neben dem Spielplan kannst du dir zusätzlich eine ausführliche Anleitung für dein Yoga Würfelspiel ausdrucken. Einen Überblick aller Spielvorgänge findest du aber schon hier.

1) Let’s Twist – richte dich auf und drehe dich um deine eigene Wirbelsäule.

2) Lass deine Fantasie spielen und leite eine Mini-Meditation an. 

3) Lasst es euch schmecken: Alle Spieler trinken drei Schlucke – ganz bewusst. Herrlich erfrischend.

4) Genug geschlemmt: dehne deinen Hüftbeuger! 

5) Abkühlung gefällig? Übe 5 Runden kühlendes Pranayama. Diese Übung lockert dein Yoga Würfelspiel richtig auf! Na, wer kann die Zunge rollen?

6) Balance, Baby – Wie standfest bist du? Übe den „Baum“

Jetzt bist du an der Reihe – viel Spaß bei deinem Yoga Würfelspiel! 

Namasté

Produktbild Ayurvedic Wisdom Box

Ayurvedic Wisdom Box

Entspannung, Selfacre-Time oder Küchen-Experimente – die Ayurvedic Wisdom Box im August hält spannende Produkte für jede Situation bereit!

Weiterlesen »

SHARE THIS ARTICLE:

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on print
Daniela Ellwanger

Daniela Ellwanger

Daniela ist Lehrerin für Hatha Vinyasa und Yin Yoga. Sie hat - aufgrund ihrer eigenen konstitutionellen Vorbelastung - einen eigenen Yogastil entwickelt, der ihre Yoga-Praxis mit ihren Erfahrungen aus der Wirbelsäulengymnastik und den Ansätzen der Yogatherapie vereint. Hauptberuflich ist Daniela Juristin, weshalb sie weiß, wie wichtig Yoga nicht nur als Ausgleich zum vielen Sitzen, sondern auch für das Zur-Ruhe-Kommen des Geistes ist. Daniela gibt in Langenselbold (bei Frankfurt am Main) Yogaunterricht. Website: www.avinell.yoga Instagram: @avinell.yoga
Dein Warenkorb