Take it slow – 5 Tipps für einen nachhaltigeren Lifestyle

Beitragsbild 5 Tipps für einen nachhaltigeren Lifestyle

Slow Fashion steht für einen nachhaltigen und bewussten Modekonsum und hat viele positive Effekte: Für dich, für andere, für die Umwelt. Neben einem organisierten Kleiderschrank a la Marie Kondo und dem Fakt, dass du Geld sparen kannst, wirkt es sich positiv auf die Umwelt aus. Der Wasserknappheit wird entgegengewirkt und durch bewussten Konsum fällt weniger Müll an. Darüber hinaus legen Slow Fashion Labels Wert auf menschenwürdige Arbeitsbedingungen und eine faire Entlohnung. Du fragst dich, wie du dein Leben nachhaltiger gestalten kannst? Wir haben fünf einfache Tipps für dich.

Produktbild Ambiletics Pants, 5 Tipps für einen nachhaltigeren Lifestyle

Tipp 1: Ordnung im Kleiderschrank schafft Raum für Slow Fashion

Schaust du manchmal in deinen Kleiderschrank und siehst Kleidungsstücke, die du Jahre nicht anhattest? Fast 80 % unserer Kleidungsstücke im Schrank bleiben ungetragen. Eine regelmäßige Bestandsanalyse wirkt wahre Wunder: Wann hast du deinen Kleiderschrank das letzte Mal ausgemistet? Werde dir bewusst, welche Teile in den Tiefen des Kleiderschrankes schlummern. So vermeidest du auch Doppelkäufe. Filme über Minimalismus unterstützen beim Ausmisten: Minimalism, The Minimalists oder Aufräumen mit Marie Kondo bei Netflix.

Tipp 2: Mode leihen statt kaufen

Fashion ist so schnelllebig und ein Trend jagt den Nächsten. Würden wir jeden Trend mitmachen, würde der Kleiderschrank aus allen Nähten platzen. Du hast trotzdem Lust auf Abwechslung und sehnst dich ab und zu mal nach einem neuen Highlight in deiner Garderobe? Eine schöne Möglichkeit ist es, Kleidungsstücke ganz einfach zu leihen, anstatt zu kaufen, wie z.B. auf der Plattform Unown. Die Variante des temporären Besitzens von Kleidung ist aus vielerlei Hinsicht genial. Denn mit einem geliehenen Kleiderschrank leistest du einen Beitrag zum Umweltschutz und reduzierst deinen ökologischen Fußabdruck.

Tipp 3: Reparieren statt wegschmeißen

Über 80 % der Kleidungsstücke in der EU werden einfach weggeworfen. Die Menge an Müllbergen von Textilabfällen belaufen sich auf mehrere Millionen Tonnen pro Jahr. Um diese Müllberge zu reduzieren, können wir Kleidungsstücke ganz einfach reparieren und die Lebensdauer damit verlängern. Ein kleiner Riss im Shirt? Ein Loch im Socken? Bitte die Kleidungsstücke nicht direkt wegwerfen. Nadel und Faden sind günstiger und tragen zur Langlebigkeit deiner Klamotten bei. Selbst deine Sneaker kannst du bei Läden wie Sneaker Rescue einfach reparieren lassen.

Tipp 4: Mach 2nd Hand zu deiner 1st Choice

Unter den Begriff Slow Fashion fällt auch gebrauchte Kleidung. Das Prinzip des Wegwerfens und Neukaufens bekommt durch den Reuse-Trend eine starke Gegenbewegung. Ob über Online Plattformen wie Vinted oder ZADAA, auf Kleidertauschparties oder im netten Secondhand Laden von nebenan. Gerade hier kann man individuelle Teile finden und auch Geld sparen.

Tipp 5: Slow Fashion setzt auf Qualität

Slow Fashion steht für Qualität und den bewussten Einsatz von nachhaltigen Materialien. Das beinhaltet, dass Labels z.B. auf Bio-Baumwolle setzen, da beim Anbau weniger Wasser verbraucht wird. Slow Fashion Labels, wie auch wir bei Ambiletics, legen Wert auf die Langlebigkeit von Produkten. Ein klares Kriterium für Nachhaltigkeit. Beim Sourcing haben wir daher auf reißfeste Stoffe geachtet, die einiges aushalten und bei Übungen am Boden nicht so schnell kaputt gehen. Sie bestehen aus 100 % recycelten PET-Flaschen und werden unter fairsten Bedingungen in Europa genäht.

Produktbild Ambiletics Outfit hellblau

SHARE THIS ARTICLE:

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on print
Ambiletics

Ambiletics

Ambiletics - Von der Flasche zur Leggings
Ambiletics ist ein nachhaltiges Sport- und Yoga Label aus München und wurde Ende 2018 von Giulia gegründet. Mit unserer Vision MAKE IT MATTER sprechen wir Yogis an, die keine halben Sachen machen – sowohl beim Sport als auch beim Thema Nachhaltigkeit. Bestehend aus 100% recyceltem Polyester überzeugt die Kombi aus Yoga-Bra und Leggings nicht nur durch eine unschlagbare Passform, sondern auch durch maximale Funktionalität. Das farbenfrohe Design garantiert ein Gute Laune Workout. Jeder Print ist handgemalt und daher ein Unikat. Für unsere Kollektion nutzen wir 100% recycelte PET-Flaschen. Wir haben uns bewusst dazu entschieden mit lokalen Partnern zusammen zu arbeiten und die Wege kurz zu halten. Unsere Produktion findet ausschließlich in Europa unter fairsten Bedingungen in einer GOTS-zertifizierten Näherei statt. Von der Flasche zur Leggings – wie das funktioniert? Der Plastikmüll, der in Italien anfällt, wird vor Ort gesammelt, gewaschen, sortiert, zerkleinert und zu Fasern wieder aufbereitet. Das ist besonders ressourcenschonend, da weniger Wasser und Erdöl verbraucht werden. Zudem sind alle Styles PETA zertifiziert.
Website: www.ambiletics.com
Instagram: @ambiletics

Envision Unboxing

Nutze die wundervollen Produkte der Envision Box, um deine Meditationspraxis noch achtsamer zu gestalten und diese auf das nächste Level zu heben.

Weiterlesen »
Dein Warenkorb